Live-Vortrag “Die Botschaft im Verhalten” – verschoben auf 15.02.2024!!!

Menschen neigen dazu, das Verhalten von Hunden zu vorschnell und häufig auch zu oberflächlich zu deuten. Dabei kommt es dann oft zu Missverständnissen, die gravierende Auswirkungen auf das Zusammenleben haben und nicht selten auch Probleme nach sich ziehen.

Dabei könnte das Miteinander von Mensch und Hund viel einfacher und harmonischer ablaufen – durch eine gute Beobachtungsgabe und die richtige Deutung von Verhalten und der Botschaften dahinter.

Du lernst in diesem Vortrag, das Verhalten Deines Hundes feiner, tiefgründiger und genauer zu beobachten und dann auch die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen. Dafür musst Du Dein eigenes Verhalten genau so unter die Lupe nehmen wie das Deines Hundes.

25,00 

Hunde drücken sich nicht nur mit ihrer Körpersprache, Mimik und Lautäußerungen aus. Ihr gesamtes Verhalten dient ihnen als Mittel zur Kommunikation. Dabei kommt es in der Deutung von Verhalten oft zu Missverständnissen, weil Menschen viel zu oberflächlich und zu schnell etwas in das Verhalten von Hunden hinein interpretieren, was gar nicht da ist.

Wenn Du den Wunsch hast, mit Hunden auf natürliche Weise zu kommunizieren, dann musst Du zwei zentrale Fähigkeiten mitbringen:

  1. Du musst Verhaltensweisen und vor allem die Absichten dahinter erkennen.
  2. Du musst Dir der Wirkung Deines eigenen Verhaltens auf den Hund bewusst sein.

Wie Hunde Verhalten einsetzen, um im Zusammenleben mit ihren Sozialpartnern – auch dem Menschen – Botschaften zu übermitteln und ein harmonisches Miteinander zu garantieren, das zeige ich Dir im dritten Teil der Vortragsreihe “Die Natürlichkeit unserer Hunde”.

Dies sind ein paar Fragen und Themen, die ich in dem Vortrag beantworten und behandeln werde:

  • Welche Rolle spielt es, Hunde und ihr Verhalten einfach nur beobachten zu können?
  • Wie beeinflussen unsere Erfahrungen, wie wir Hunde und ihr Verhalten wahrnehmen?
  • Was ist der Unterschied zwischen dem Verhalten und der Absicht dahinter?
  • Was drücken Hunde mit ihren Verhaltensweisen wirklich aus?
  • Was braucht es, um die wahren Botschaften im Verhalten von Hunden zu erkennen und zu verstehen?
  • Welche Missverständnisse entstehen aus falschen Deutungen von Verhalten?
  • Wie können Menschen ihr eigenes Verhalten so einsetzen, dass eine natürliche Kommunikation mit Hunden möglich wird?

 

Für ein tieferes Verständnis der Verhaltensweisen unserer Hunde spielen die ersten beiden Teile der Vortragsreihe “Im Einklang mit der Natur unserer Hunde” und “Die Sprache unserer Hunde” eine große Rolle. Darin schaffe ich die Grundlagen für die weiteren Vorträge aus der Reihe.

 

 

Hier ein kleiner Überblick über die Inhalte der Vortragsreihe:

 

Im ersten Teil “Im Einklang mit der Natur unserer Hunde” geht es um die Frage, was unsere Hunde eigentlich ausmacht.

Welches sind die natürlichen Grundlagen ihres Verhaltens und wie ist es möglich, auf natürliche und intuitive Weise mit Hunden zusammen zu leben?

 

 

 

 

Im zweiten Teil “Die Sprache unserer Hunde” geht es um die vielfältige Ausdrucksweise der Hunde und die Frage, wie genau sich Hunde mitteilen.

Daran geknüpft ist das Verständnis dafür, was genau Hunde uns mitteilen wollen und welche Reaktionen sie von uns erwarten.

 

 

 

 

Im letzten Teil der Vortragsreihe widme ich mich dann der Welt der Emotionen und Gefühle der Hunde – und ihrer Menschen.

Die emotionale Verbundenheit, die Hunde mit Menschen und umgekehrt eingehen, hängt von einem tiefen Verstehen des anderen ab. Dafür brauchen die Hunde uns und unsere Bereitschaft, sie in ihrer wahren Natur erkennen zu wollen.

Nach oben scrollen